fifteenminutes – Marlies Wirth über Lisa Oppenheim

Galerie Martin Janda, 11.10.2017, 18 Uhr

fifteenminutes – Marlies Wirth über Lisa Oppenheim

Lisa Oppenheim, Cathay, 2010 (Detail)
Courtesy: Tanya Bonakdar Gallery, New York

Im 15-minütigen Kurzvortrag spricht die Kuratorin Marlies Wirth (MAK) anlässlich der Ausstellung Mistaking the Moon for a Ball über die Arbeit der amerikanischen Künstlerin Lisa Oppenheim.

Die Veranstaltung ist frei zugänglich und wird auf Deutsch abgehalten.

Weitere Talks in der Veranstaltungsreihe "fifteenminutes":

Sa, 16.09.2017, 14 Uhr: Sabine B. Vogel über Kathrin Sonntag
Mi, 27.09.2017, 18 Uhr: Matthias Michalka über [...]

09.10.2017

Kategorie: Veranstaltungen

fifteenminutes – Brigitte Huck über Roman Ondak

Galerie Martin Janda, 28.09.2017, 6 pm

fifteenminutes – Brigitte Huck über Roman Ondak

Roman Ondak, Interview, 2005 (Detail)

Im 15-minütigen Kurzvortrag spricht Kunstkritikerin und Kuratorin Brigitte Huck anlässlich der Ausstellung curated by_Jacob Proctor: Mistaking the Moon for a Ball in der Galerie Martin Janda über die Arbeiten des Künstlers Roman Ondak.

Die Veranstaltung ist frei zugänglich und wird auf Deutsch abgehalten.

Weitere Talks in der Veranstaltungsreihe "fifteenminutes":

Sa, 16.09.2017, 14 Uhr: Sabine B. Vogel über Kathrin Sonntag
Mi, 27.09.2017, 18 Uhr: Matthias Michalka über Alejandro Cesarco
Mi, 11.10.2017, 18 Uhr: Marlies Wirth über Lisa Oppenheim
Fr, 13.10.2017, 18 Uhr: Andreas Reiter Raabe über Matthew Brannon
Sa, 14.10.2017, 14 Uhr: Thomas Trummer über Jakob Kolding

Die Veranstaltungen finden im Rahmen von curated by_vienna: [...]

28.09.2017

Kategorie: Veranstaltungen

Tags: Ondak

fifteenminutes – Matthias Michalka über Alejandro Cesarco

Galerie Martin Janda, 27.09.2017, 18 Uhr

fifteenminutes – Matthias Michalka über Alejandro Cesarco

Alejandro Cesarco, Words with Ruscha, 2014
Courtesy: Tanya Leighton Gallery, Berlin

Im 15-minütigen Kurzvortrag spricht Kurator Matthias Michalka (mumok) anlässlich der Ausstellung curated by_Jacob Proctor: Mistaking the Moon for a Ball in der Galerie Martin Janda über die Arbeiten des aus Uruguay stammenden Künstler Alejandro Cesarco.

Die Veranstaltung ist frei zugänglich und wird auf Deutsch abgehalten.

Weitere Talks in der Veranstaltungsreihe "fifteenminutes":

Sa, 16.09.2017, 14 Uhr: Sabine B. Vogel über Kathrin Sonntag
Do, 28.09.2017, 18 Uhr: Brigitte Huck über Roman Ondak
Mi, 11.10.2017, 18 Uhr: Marlies Wirth über Lisa Oppenheim
Fr, 13.10.2017, 18 Uhr: Andreas Reiter Raabe über Matthew Brannon
Sa, 14.10.2017, 14 Uhr: Thomas Trummer über Jakob Kolding

Die Veranstaltungen finden im Rahmen von curated by_vienna: [...]

25.09.2017

Kategorie: Veranstaltungen

Jakob Kolding: To the Lighthouse

Bregenzer Festspiele, 16.08. & 18.08.2017

Jakob Kolding: To the Lighthouse

Model of developing stage design for opera adaptation of Virginia Woolf's "To the Lighthouse"

Der dänische Künstler Jakob Kolding, der in seinen Installationen der vergangenen Jahre zunehmend szenische Ideen verwirklicht hat, hat für die Kammeroper To the Lighthouse im Rahmen der Bregenzer Festspiele zum ersten Mal eine Theaterbühne gestaltet.
Was bereits seit Mai 2015 als Entstehungsprozess in mehreren Einblicken des Opernateliers im Kunsthaus Bregenz zu verfolgen ist, erlebt hier nun seine Vollendung bei der Uraufführung.

Ein Junge möchte mit dem Boot zum Leuchtturm fahren. "Bestimmt", entgegnet die Mutter, "wenn es morgen schön ist." "Bloß", fährt der Vater dazwischen, "wird es nicht schön sein." Der Junge wünscht sich eine Axt herbei, damit brächte er seinen Vater am liebsten um.

Diese aufeinanderprallenden Gefühle eröffnen Virginia Woolfs Roman To the Lighthouse (Zum Leuchtturm), der mit wenigen Worten einen scheinbar unlösbaren Konflikt [...]

12.05.2017

Kategorie: Veranstaltungen

Tags: Kolding

Adriana Czernin: Das Ornament, dafür und dagegen

Vortrag, Kunstuniversität Linz, 05.04.2017, 13:30 Uhr

Adriana Czernin: Das Ornament, dafür und dagegen

Adriana Czernin, Untitled, 2016

Die Abteilungen textil·kunst·design und Textiles Gestalten laden zum Gespräch mit Adriana Czernin.

Ornamente als Träger von Tradition, Kultur und Religion stehen im Zentrum der Arbeiten der Künstlerin Adriana Czernin.

Gerade das Alltägliche, Banale, das Ornamenten innewohnt, regt sie dazu an, diese spezielle Bildsprache in ihren Werken zu benützen und zu untersuchen.

Auch Themen wie Angst, Gewalt, Schmerz, die Rolle der Frau, Schönheit, Nacktheit, Horror Vacui, das Gefühl der Enge, das Eingesperrtsein finden in ihren Arbeiten ihren Ausdruck in verschiedenen Motiven: wie etwa in Blumen und Dornen, in weiblichen Figuren in unterschiedlichen Posen, aber auch in Ornamenten, die sowohl aus dem europäischen als auch aus dem islamischen Kulturraum stammen.

In ihren neuesten Arbeiten befasst sich die Künstlerin auch mit der transzendenten Bedeutung des Ornaments in der islamischen Kultur und seinen [...]

31.03.2017

Kategorie: Veranstaltungen

Tags: Czernin

Hemma Schmutz im Gespräch mit Adriana Czernin

Galerie Martin Janda, 24.02.2017, 18:30 Uhr

Hemma Schmutz im Gespräch mit Adriana Czernin

Ausstellungsansicht, Galerie Martin Janda, 2017. © Markus Wörgötter

Anlässlich der Einzelausstellung Najm von Adriana Czernin laden wir am Freitag, den 24. Februar um 18:30 Uhr zu einem Gespräch zwischen der Künstlerin und Hemma Schmutz in die Galerie ein.

Hemma Schmutz im Gespräch mit Adriana Czernin 
Freitag, 24.02.2017, 18:30 Uhr
Galerie Martin Janda
Eschenbachgasse 11
1010 Wien

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


Hemma Schmutz studierte Kunstgeschichte und Germanistik in Wien und ist seit 2015 Kuratorin des Kunstraum Lakeside in Klagenfurt.
2005–2013 war sie Direktorin des Salzburger Kunstverein. Sie lehrte u.a. an der Technischen Universität in Wien, an der Akademie der bildenden Künste und an der Universität für angewandte Kunst, Wien. 2004–2007 war sie [...]

16.02.2017

Kategorie: Ausstellungen, Veranstaltungen

Tags: Czernin