Roman Signer: Komödie des Daseins. Kunst und Humor von der Antike bis heute

Kunsthaus Zug, 23.09.2018–06.01.2019

Roman Signer: Komödie des Daseins. Kunst und Humor von der Antike bis heute

Roman Signer, Bürostuhl, 2006

Es wird frivol zu- und hergehen in den Räumen des Kunsthauses Zug. Vielleicht nur ein bisschen derb. Womöglich ausgelassen oder verkorkst. Mitunter tief traurig.
Die Ausstellung lehnt sich an den Philosophen Friedrich Nietzsche an, der das ungeheuerliche Leben als Komödie des Daseins beschreibt. Freie Geister müssten lachen können, auch über sich selbst. Man brauche dafür eine heitere Kunst genauso wie den Narren, damit man bei all den Dingen seine Freiheit nicht verliere und wie Tänzer und Kinder schweben, spotten und spielen könne. Das zeigt die Lust von Kunstschaffenden am clownesken Spiel mit sich selbst.
Spätestens der tragische Anschlag auf die Redaktionsräume des Pariser Satiremagazins Charlie Hebdo hat die alte Frage nach Humor in freiheitlichen Demokratien neu aufkochen lassen.
Das Kunsthaus Zug schickt die Besuchenden in Siebenmeilenstiefeln durch die Kunstgeschichte des Humors. Seit 2011 recherchiert [...]

23.09.2018

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Signer

Roman Signer: Neue Arbeiten

Kestner Gesellschaft, 24.08.–04.11.2018

Roman Signer: Neue Arbeiten

Roman Signer, Kajak, 2016  

Die Kestner Gesellschaft präsentiert den Künstler Roman Signer (*1938 Appenzell) in einer umfangreichen Einzelausstellung mit neuen Arbeiten hauptsächlich aus den letzten drei Jahren. Das vielseitige Werk des international renommierten Schweizer Bildhauers wird mit dreizehn Skulpturen und Installationen sowie fünf Filmen auf beiden Ausstellungsebenen vorgestellt. Bekannt für seine Sprengaktionen arbeitet der Künstler seit den frühen 1970er Jahren an einem erweiterten Skulpturbegriff. Bei Roman Signer stehen Prozesse, Materialeigenschaften und die Arbeit mit gewöhnlichen Objekten im Fokus. Damit weisen sie Verbindungen zur Konzeptkunst, Land Art und Arte Povera auf. Roman Signer erweitert die drei Dimensionen der Skulptur um eine Vierte: die Zeit. Anhand von sich bewegenden Alltagsgegenständen, beispielsweise einem fahrenden Rasenmäher und fliegenden Modellhubschraubern, werden der Zeitverlauf und Spuren des Vorangegangenen auch als [...]

24.08.2018

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Signer

Roman Signer: 40 years of passion. Collection David Brolliet

Fondation Fernet Branca, 26.05.–30.09.2018

Roman Signer: 40 years of passion. Collection David Brolliet

Roman Signer, Fontaine, 1999. Ausstellungsansicht © Fondation Fernet-Branca 

David Brolliet’s collection is eclectic. It is the result of his encounters and his favorite pieces since 40 years. In the small spaces of the exhibition, the very dense arrangement of the works seeks to recall the atmosphere of the presentation in the collector’s apartment. The works are arranged by affinity, meet and sometimes confront each other. The concept in the big exhibition room is different: Here the larger works can deploy their best effect and visitors are able to move easier and get a wider vision of the exhibition and its various facets.

Curated by: Véronique Hillereau and Yann Rudler

Fondation Fernet Branca

26.06.2018

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Signer

Július Koller, Roman Signer: L’envol

la maison rouge: 16.06.–28.10.2018

Július Koller, Roman Signer: L’envol

Július Koller, Po-Krik (U.F.O.), 1983

L’envol is the final exhibition at La maison rouge, which will close its doors for the last time on October 28, 2018.
Antoine de Galbert has invited Barbara Safarova, Aline Vidal and Bruno Decharme as co-curators. Together, these specialists in art brut and contemporary art have imagined an exhibition that examines mankind's dream of flying – though without any reference to those who have actually made this dream come true.
As always at La maison rouge, the curators have considered the subject matter independently of “categories” to bring together works of art brut, modern, contemporary, ethnographic and folk art. A walk through the various themes reveals a succession of some 200 works, including installations, films, documents, paintings, drawings and sculptures.

“In the beginning there was Dedalus, that inspired inventor who dreamed of escaping into the skies, taking his son Icarus with him. Harnessed to [...]

16.06.2018

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Signer, Koller

Roman Signer

Kunstmuseum St. Gallen: 07.06.–26.10.2018

Roman Signer

Roman Signer, Kleine Ereignisse Hotel Castell, Zuoz, 1996 

Seine „kleinen und grossen Ereignisse“, wie er sie nennt, haben ihn weltweit bekannt gemacht. Roman Signer, 1938 in Appenzell geboren, gehört inzwischen zu den bedeutendsten internationalen Plastikern. Ausgangspunkt seines einzigartigen Schaffens bildet ein Skulpturbegriff, der sich vom Objekt löst und Prozesse sichtbar macht. Alltägliche Dinge bilden dabei die Basis seines Werkes. Die verwendeten Gegenstände wie Tische, Stühle oder das Kajak zeichnen sich durch einen ursprünglichen Charakter aus. Allerdings benutzt Roman Signer diese nicht in ihrer gewohnten Funktion, sondern setzt sie Transformationen aus, die ein der Dingwelt eigenes Potential vielfältigster Sinnschichten freilegen: Vertrautes wird fremd, Funktionierendes erscheint absurd. So wird im Alltäglichen Erheiterndes wie Abgründiges sichtbar.

Die Ausstellungsliste von Roman Signer im In- und Ausland ist inzwischen ebenso eindrücklich wie lang. Nach [...]

05.06.2018

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Signer

Roman Signer: Skulptur / Fotografie

Istituto Svizzero, 24.03.–01.07.2018

Roman Signer: Skulptur / Fotografie

Roman Signer, performance all'Istituto Svizzero di Roma, 1986

Istituto Svizzero is pleased to present “Skulptur/ Fotografie”, a solo presentation by artist Roman Signer.

Roman Signer is counted amongst the most renowned contemporary Swiss artists with an extremely versatile body of work encompassing various disciplines such as sculpture, drawing, happening, installation-work, photography, and video.

Signer is best known for his ephemeral time sculptures, with their ties to process, transformation and movement, and which have contributed to the redefinition of the very concept of sculpture since the mid-seventies. His creative process often reveals, by means of a structured suspension in time, what is scarcely, or very seldom, visible. His sculptural works exist as experimental movements where the process is more important than the visual appearance, collections of passing moments where slight transformations of shape and matter occur. The artist’s sculpture/actions are free to unfold their dynamism and what [...]

23.03.2018

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Signer