Svenja Deininger, Nilbar Güreş, Július Koller: Unknown Familiars. Die Sammlungen der Vienna Insurance Group

Leopold Museum, Wien, Österreich, 08.05.–06.10.2024

Svenja Deininger, Nilbar Güreş, Július Koller: Unknown Familiars. Die Sammlungen der Vienna Insurance Group

Nilbar Güres, Ergen Odasi / Adolescent Room, 2014, Textilfarbe, Textil, Perlen, Stickerei auf rotem Stoff, Foto: Markus Wörgötter

Unknown Familiars versammelt anlässlich des 200-jährigen Jubiläums des Wiener Städtischen Versicherungsvereins, Hauptaktionär der Vienna Insurance Group, alle sechs Sammlungen der Unternehmensgruppe, die sich mit ihren unterschiedlichen Schwerpunkten und Entwicklungsgeschichten zum ersten Mal begegnen. Es handelt sich insofern um unknown familiars – um Verwandte, die einander bislang noch nicht kannten. Die Sammlungen ergänzen sich nun in einer präzisen Auswahl von Werken, deren Präsentation eine gesamte Etage des Leopold Museum bespielt und über zweihundert Arbeiten verschiedener Genres aus unterschiedlichen Perioden umfasst. Junge zeitgenössische Kunst trifft auf die Moderne der Zwischenkriegszeit, die Avantgarde der 1970er-Jahre auf Positionen der österreichischen Gegenwart. Ausgehend von der Sammlung der tschechischen Kooperativa, die mit einer Auswahl an Werken aus dem Zeitraum von 1900 bis 1950 [...]

08.05.2024

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Güres, Deininger, Koller

Július Koller: Multiple Realities: Experimental Art in the Eastern Bloc, 1960s–1980s

Phoenix Art Museum, Phoenix, Vereinigte Staaten, 17.04.2024–15.09.2024

Július Koller: Multiple Realities: Experimental Art in the Eastern Bloc, 1960s–1980s

Július Koller, U.F.O.-nautická Kultúrna Situácia 1.,2.,3. (U.F.O.), 2002, Farbfotografien

Multiple Realities: Experimental Art in the Eastern Bloc, 1960s–1980s is a survey of experimental art made by almost 100 artists from six Central-Eastern European nations, including East Germany, Poland, Czechoslovakia, Hungary, Romania, and Yugoslavia. The exhibition traces how a generation of artists with distinct experiences of locally specific state-sanctioned control embraced experimentation and interdisciplinary practices to confront at times harsh conditions of everyday life, while circumventing and eluding the very systems that sought to surveil and silence them.

The exhibition features rarely seen and newly reconstructed works. It draws on the visual arts, performance, music, and material culture to demonstrate the conceptual and formal innovation practiced by Eastern Bloc artists of the era, who were daily forced to negotiate and adapt their artistic practices within societies that enforced restrictions on how art could [...]

17.04.2024

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Koller

Nilbar Güreş, Július Koller: Spielen heißt verändern! Die Sammlungen

Museum der Moderne Salzburg, Salzburg, Österreich, 15.03.–09.10.2024

Nilbar Güreş, Július Koller: Spielen heißt verändern! Die Sammlungen

Nilbar Güreş, BILINMEYEN SPORLAR (KOMPOZIT) / UNKNOWN SPORTS (KOMPOSIT), 2009

Das Spiel ist eine besondere Form der Welterfahrung. Es ist eine Metapher für das gesellschaftliche Zusammenleben, aber auch ein Motor für kulturellen Wandel. Im lustvollen Spiel entdecken wir uns selbst, unsere individuellen Eigenschaften und Fähigkeiten. Andererseits schlägt das freie Spiel oft in bitteren Ernst um. Im spielerischen Wettkampf erleben wir das soziale Mit- und Gegeneinander. Wir lernen, wie Regeln und Systeme funktionieren und was es heißt, sie zu brechen und zu durchkreuzen.

Die Ausstellung Spielen heißt verändern! widmet sich dem Spieltrieb in der Kunst. Von Natur, Körper und Sport bis hin zu Kommunikation und Medienbildern: Dies sind nur einige der Bereiche, die Künstler:innen spielerisch erkunden und durch Formen der Improvisation und Interaktion verwandeln. Sie zeigen, wie Kunst fantasievoll die Grenzen des Denkbaren erweitert und die Möglichkeiten des Spiels nutzt, um [...]

15.03.2024

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Güres, Koller