Martin Arnold, Adriana Czernin: Spiegelnde Fenster. Reflexionen von Welt und Selbst

21er Haus, 22.06.–29.10.2017

Martin Arnold, Adriana Czernin: Spiegelnde Fenster. Reflexionen von Welt und Selbst

Adriana Czernin, Selfportrait (Investigation of the Inside), 2009

Fenster sind Öffnungen, die von innen den Blick auf das Außen einrahmen, während wir uns von draußen in ihnen spiegeln. Dieser Sicht auf das Innere, das Äußere und deren Wechselwirkungen geht die Ausstellung nach.

Spiegelnde Fenster zeigt rund sechzig zeitgenössische Werke und einzelne historische Exponate aus der Sammlung des Belvedere, die allesamt um Erfahrungen von Selbst und Welt kreisen. Die Arbeiten handeln von Utopien und Krisen, dem Grauen des Alltäglichen, Phänomenen des Spirituellen, der Politisierung des Körpers ebenso wie von Soziophysik und Psychonautik, von surrealen Welten und individuellen Mythologien. Im Sinne der Bedeutung von Kunst als Fenster zur Welt wirft die Ausstellung einen Blick auf das Spannungsfeld zwischen Individuum und Gesellschaft und reflektiert zugleich Auswirkungen auf Körper und Geist.

Mit Arbeiten von Marc Adrian, Martin Arnold, Vittorio Brodmann, Georg [...]

06.05.2017

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Czernin, Arnold

Martin Arnold: Life. A Manual

Zachęta – National Gallery of Art, 04.02–23.04.2017

Martin Arnold: Life. A Manual

Ausstellungsansicht, Life. A Manual, Zachęta, Foto: Marek Krzyżanek

In his Statement of Intent (1978) Georges Perec comments on the formal diversity of his work: “I have never written two books of the same kind, or ever wanted to reuse a formula, or a system, or an approach already developed in some earlier work.” He divided his writings into four different fields, four different modes of questioning. There is the sociological field (“looking at the everyday”), the autobiographical one, the “ludic things” (or the effect of introducing formal constraints), and the novelistic mode which stems from the wish “to write books to be read at a gallop”.


Based on this division, the exhibition Life. A Manual — integrating various disciplines — presents the works by authors who think in classifications, enjoy formal constraints and complex narratives. The exposition is divided into four parts: ludic, sociological, novelist and autobiographical. The reading room, [...]

23.03.2017

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Arnold

Martin Arnold: Cinéma mon amour – Kino in der Kunst

Aargauer Kunsthaus, 22.01.–17.04.2017

Martin Arnold: Cinéma mon amour – Kino in der Kunst

Ausstellungsansicht, Aargauer Kunsthaus, 2017. Foto: René Rötheli

Die Gruppenausstellung Cinéma mon amour. Kino in der Kunst widmet sich der Faszination am Kino. International bekannte Kunstschaffende zeigen Werke, welche sich mit unterschiedlichen Aspekten von Film in der Kunst befassen. Zeitgleich wenden sich die 52. Solothurner Filmtage in ihrem Spezialprogramm Fokus der Darstellung von Kunst im Film zu.

Film und Kunst bilden seit jeher ein unzertrennliches Paar. Wie Kino, Film und Filmbusiness im zeitgenössischen Kunstschaffen Widerhall finden, führen die Werke in der Ausstellung Cinéma mon amour vor. Künstler/-innen wie Candice Breitz oder Teresa Hubbard / Alexander Birchler untersuchen die Hintergründe und Mechanismen der Filmproduktion, andere greifen die Sprache spezifischer Genres und konkreter Filme auf oder stellen wie Janet Cardiff & George Bures Miller das Kino als Wahrnehmungsraum zur Debatte. Auch «Nebenprodukte» der Spielfilmindustrie, wie der Abspann oder [...]

20.01.2017

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Arnold

Martin Arnold: The People´s Cinema

Salzburger Kunstverein, 23.07.–11.09.2016

Martin Arnold: The People´s Cinema

The People’s Cinema, Pavillon, Design © Erika Hock

The People’s Cinema ist eine Ausstellung und ein Filmprojekt mit über sechzig internationalen TeilnehmerInnen. Dieses Projekt präsentiert in den Räumen des Salzburger Kunstvereins eine kollektive Phantasmagorie, deren Trugbilder um Fantasie und Begehren kreisen.

Von der Entstehung des Kinos hin zu seinen vielen Spielarten, die sich im Lauf des vergangenen Jahrhunderts entwickelt haben und seinem aktuellen, allgegenwärtigen Status; hin zu persönlicheren Formen von Video oder Avantgarde–Film, der digitalen Revolution und Online–Streaming... bietet sich KünstlerInnen ein endloses Tableau von Bildern und Assoziationen für ihre Arbeiten.

Wir nennen es The People’s Cinema. An diesem Projekt sind KünstlerInnen beteiligt, die mit dieser riesigen Materialmenge arbeiten und Kunstwerke produzieren, die sich der Traumwelt der bewegten Bilder bedienen. Dort, wo das Kino normalerweise Objekte und die [...]

08.07.2016

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Arnold

Martin Arnold: Punk. Its Traces in Contemporary Art

MACBA, 13.05.–25.09.2016

Martin Arnold: Punk. Its Traces in Contemporary Art

Martin Arnold, Passage á l'acte, 1993

MACBA presents this coproduction between CA2M, Centro de Arte Dos de Mayo de la Comunidad de Madrid, ARTIUM, Centro Vasco de Arte Contemporáneo, Vitoria, and el Museo Universitario del Chopo, Mexico and the Ciudad de Mexico, curated by David G. Torres. Featuring over sixty artists, both national and international, the exhibition traces a journey through the influence of punk in contemporary art and echoes the importance of its presence as an attitude and as a referent for many creators. It includes installations, documentary excerpts, multiples, photographs, videos and paintings, together with a section documenting the origins of punk and its vestiges in the present day.

Some of the themes addressed include noise, denial, violence, nihilism and sexuality. Dissatisfaction, nonconformity, the loss of faith in progress and a fierce criticism of the icons of the economic and social system appear in the work of these creators.

Punk was born in London [...]

23.06.2016

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Arnold

Martin Arnold: «Members Only» an audiovisual installation by Martin Arnold

Centre de Cultura Contemporània de Barcelona, 26.05.–12.06.2016

Martin Arnold: «Members Only» an audiovisual installation by Martin Arnold

Martin Arnold, Members Only, 2016

“The audiovisual unconscious: Martin Arnold and Peter Tscherkassky”, a programme curated by Arnau Horta, brings together the work of these two Austrian experimental filmmakers and investigates the role of the unconscious in their found footage cinema. “Members Only” is the title of the audiovisual installation presented by Martin Arnold at the CCCB in the framework of the Barcelona Loop festival. The installation can be visited for free at -1 floor.

Using a similar principle to that of his films, in the installation, “Members Only”, Arnold proposes an experimental review of the gag. In this case, however, the audiovisual material is provided not by black and white Hollywood films but by cartoons. Thanks to his manipulation, the innocence of the images is replaced by a succession of histrionic and violent actions. The characters are fragmented and mutilated, set against a completely black background. Hands that twist, tongues that move, [...]

03.06.2016

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Arnold