Jun Yang: Das Eis des Kaisers von China

Österreichischen Skulpturenpark, 19.05.2019, 14 Uhr

Jun Yang: Das Eis des Kaisers von China

Jun Yang, Das Eis des Kaisers von China, 2019 Illustration: Yuuki Nishimura

Das Frühlingsfest am 19. Mai 2019 im Österreichischen Skulpturenpark steht unter dem Thema des diesjährigen Artist in Residence Projekts Das Eis des Kaisers von China von Jun Yang.

Yang beschäftigt sich in seinem Werk mit den Themen Transfer kultureller Errungenschaften und Mythenbildung. Ausgehend vom Mythos, dass Marco Polo von seinen Reisen nach China das Wissen um die Herstellung von Eis zum Verzehr und dessen Erhalt bis in den Sommer hinein nach Europa mitgebracht habe, stellt der Künstler diese Methode nach. Dafür wurde bereits im November 2018 im Skulpturenpark ein 1m³ großer Eisblock vergraben, der beim Frühlingsfest performativ wieder ausgegraben wird. Wird die Methode aus dem alten China auch heute funktionieren?

Ebenso präsentiert wird ein Kinderbuch mit dem gleichnamigen Titel Das Eis des Kaisers von China, das Jun Yang für seinen Beitrag im Skulpturenpark mit dem japanischen Illustrator Yuuki Nishimura entwickelt hat.

Das Kunsthaus Graz zeigt derzeit die große Personale Jun Yangs Der Künstler, das Werk und die Ausstellung, die am 19. Mai 2019 mit einer Finissage endet. Jun Yang und Barbara Steiner führen um 11:30 Uhr ein letztes Mal durch die Ausstellung. Danach gibt es die Möglichkeit mit einem kostenlosen Shuttlebus zur Eröffnung in den Skulpturenpark weiterzufahren.

Österreichischen Skulpturenpark

16.05.2019

Kategorie: Ausstellungen, Veranstaltungen

Tags: Yang