Roman Signer: Fortsetzung folgt. 140 Jahre HSLU D&K

Stiftung akku Emmen, 09.12.2017–07.01.2018

Roman Signer: Fortsetzung folgt. 140 Jahre HSLU D&K

Eine Ausstellungsreihe in Kooperation mit Kunstmuseum Luzern.

Die älteste Design- und Kunsthochschule der Deutschschweiz feiert 2017 Geburtstag. In den vergangenen 140 Jahren hat die Hochschule Luzern - Design & Kunst unter wechselnden Namen unzählige Bildhauerinnen, Zeichenlehrer, Illustratorinnen, Textildesigner und bildende Künstlerinnen hervorgebracht. Die einen sind für die Ausbildung nach Luzern gekommen und geblieben, die anderen in der Zentralschweiz aufgewachsen und in die Welt hinaus gezogen. Was ist aus diesen Ehemaligen geworden? Welche Themen verfolgen sie? In welchen Medien arbeiten sie? Wer ist national, wer international bekannt? Mit der dreiteiligen Ausstellungsserie "Fortsetzung folgt" greifen die akku Kunstplattform und das Kunstmuseum Luzern diese Fragen anhand aktueller Arbeiten der ausgewählten Künstlerinnen und Künstler auf. Der Bogen spannt sich über zwei Generationen, die jüngste Künstlerin ist 1987 geboren, der älteste 1933. Die Auswahl aus rund 60 Jahren zeigt keinen einheitlichen, eher einen kaleidoskopischen Blick, der die Vielfalt des Kunstschaffens fokussiert.

Die dritte Ausstellung der Reihe Fortsetzung folgt widmet sich vier unterschiedlichen Positionen aus drei Generationen, die allesamt dem Prozesshaften eine wichtige Rolle zuordnen. Zudem prägt das Moment der Erzählung, der Vorführung und die damit einhergehende Rezeption durch das Publikum die Kunst von Jonas Etter, Martina Lussi, Peter Roesch und Roman Signer. Ob in partizipativen Klanginterventionen, vergänglichen Skulpturen, einem bewusst sichtbar gelassenen Malprozess oder in wissenschaftlichen Anordnungen, meist steht hier weniger das fertige Werk als der Weg dorthin im Zentrum.

Kuratiert von Lena Friedli

akku Emmen

11.11.2017

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Signer