Roman Ondak: SK Parking

Kunsthalle Bratislava, 27.01 – 14.03.21

Roman Ondak: SK Parking

Roman Ondak: SK Parking, 2001 / 2021, intervention in public space, photo: Martin Marenčin

After twenty years, Roman Ondak invites us to experience a reinstallation of his cult work SK Parking, a constellation of seven Škoda cars parked in a dead-end street beside Kunsthalle Bratislava. He invites us to think about the questions: in what way is this work, and on this very street, still topical today? Is there actually a still-existing abyss between East and West, which continues to remain a component of our geographical space; or ultimately, in fact, does it mirror the state of the building in front of which the work appears, and indeed of certain institutions within it?

Curator: Lýdia Pribišová

Kunsthalle Bratislava

27.01.2021

Kategorie: Ausstellungen

Július Koller, Tania Pérez Córdova: Fuckers

kuratiert von Jakob Kolding. Galerie der Stadt Schwaz, 09.12.2020 - 13.03.2021

Július Koller, Tania Pérez Córdova: Fuckers

Die Ausstellung beginnt mit Schwaz und einer Reihe von Ereignissen, die die Geschichte der Stadt geprägt haben, mit einer Geschichte, die ihrerseits eine bedeutende Rolle bei der Entstehung eines Narrativs spielt, das ein so integraler Bestandteil der heutigen Welt ist, dass es unmöglich erscheint, darüber hinaus zu denken. Dieses Narrativ ist der Kapitalismus.

In der Renaissance war Schwaz zeitweilig mit 20.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des österreichischen Kaiserreichs, was in erster Linie auf die immensen Silbervorkommen in Tirol zurück zu führen ist, die größten Europas, über die Erzherzog Siegmund der Münzreiche verfügte. Siegmund war - wie sein Name schon sagt - Münzliebhaber und er liebte es, sie auszugeben, was ihn zu dem Kaufmann Jakob Fugger führte. Mit Sicherheiten aus den Silberminen war Fugger nur allzu bereit, die Darlehen zur Finanzierung des verschwenderischen Lebensstils des [...]

09.12.2020

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Kolding, Koller, Perez Cordova

n-c Austria

30.11.-6.12.2020

n-c Austria

Adriana Czernin, Lajin V, 2020

n-c ist ein einwöchiges digitales Kunst-Event. Online-Ausstellungen der teilnehmenden Galerien sind von 30. November bis 6. Dezember 2020 zu sehen.

Unsere Präsentation finden Sie ab Montag, den 30. November, 10 Uhr unter 
www.n-c.art/austria/gallery/martinjanda 

30.11.2020

Kategorie: Ausstellungen

Roman Ondak: Bon Voyage!

Ludwig Forum Aachen, 13.11.20–16.05.21

Roman Ondak: Bon Voyage!

 

Roman Ondak, Ausstellungsansicht, Bon Voyage!, Ludwig Forum Aachen  

Reisen. Kaum ein anderes Thema spiegelt unsere gegenwärtige Situation zwischen Lockdown und Sehnsucht besser wider. Innerhalb geschlossener Grenzen und verschlossener Gesellschaften, wenn Selbstverständliches verboten wird, wächst der Wunsch auf- und auszubrechen. Ein Umdenken ist erforderlich. Neue Wege zu finden, zu erproben und zu gehen – nicht nur auf Reisen – ist die Herausforderung unserer Zeit.

Mit Bon Voyage! Reisen in der Kunst der Gegenwart präsentiert das Ludwig Forum für Internationale Kunst eine Auswahl an künstlerischen Positionen, bei denen das Reisen im Zentrum steht. Wir laden dazu ein, die Welt durch die Augen der Künstler*innen zu sehen, die sich oftmals abseits touristischer Pfade bewegen. Mit im Gepäck sind persönliche Herausforderungen, politische und klimatische Grenzerfahrungen, fiktive und virtuelle Reisen im Kopf und die letzte Reise ins Jenseits, die ganz ohne Koffer [...]

13.11.2020

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Ondak

Hugo Canoilas. On the extremes of good and evil

Kapsch Contemporary Art Prize 2020. MUMOK, Vienna, 06.11.2020–20.06.2021

Hugo Canoilas. On the extremes of good and evil

Hugo Canoilas, Kapsch Contemporary Art Preisträger 2020, versetzt den Ausstellungsraum in eine betretbare Bühne der Malerei: Über die gesamte Bodenfläche zieht sich auf textilem Grund ein malerisches Szenario ineinander verfließender Formen mit inselartigen Zentren. Das Blau des Grundes und die darauf gesetzten tentakulären Farbwesen aus Wolle und Glas erinnern an eine belebte maritime Landschaft von unabwägbarer Tiefe. In Zeiten der Coronakrise, die das social distancing zum neuen Überlebensprinzip erhoben hat, sieht man sich in eine unentrinnbare malerische Biosphäre einbezogen, in der Verführerisches und Bedrohliches, Organisches und Technoides zugleich aufscheinen. Eine Bühne der Kunst- und Selbsterfahrung bietet diese Bodenmalerei nicht nur für die Betrachter_innen, sie ist auch der Auftrittsort für die von Elise Lammer und Julie Monot auf Einladung des Künstlers entwickelte [...]

06.11.2020

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Canoilas

Nilbar Güres: Not Fully Human, Not Human at All

Kunstverein in Hamburg, 24.10.2020 –07.02.2021

Nilbar Güres: Not Fully Human, Not Human at All

 

Not Fully Human, Not Human at All, Nilbar Güreş, installation view, Kunstverein in Hamburg, 2020, Photo: Fred Dott    

Die Gruppenausstellung Not Fully Human, Not Human at All untersucht die Prozesse der Dehumanisierung, die derzeit in ganz Europa zu erkennen sind. Unter Dehumanisierung verstehen wir die Entmenschlichung und damit Herabwürdigung von Menschen durch andere Menschen, die sich zumeist in Diffamierung und Ausgrenzung äußert. Strenge Einwanderungspolitik, neue Formen des Nationalismus, eingeschränkter Zugang zu medizinischer Versorgung, neoliberaler Druck auf staatliche Wirtschaftspolitik, die Erosion der Rechte ausländischer Arbeitskräfte trifft auf eine Überhöhung der kulturellen und moralischen Instanz Europas. Parallel zu diesen Entwicklungen werden stillschweigend die Kriterien, wer überhaupt als Mensch zu betrachten sei, neu formuliert und zeigen sich so als ein sich historisch wiederholender Prozess. Diese Ausstellung findet zu einer Zeit statt, in der ein weltweiter Ausnahmezustand im Zusammenhang mit COVID-19 den [...]

24.10.2020

Kategorie: Ausstellungen