Nilbar Güres: Rohkunstbau XXIV. Mind the Gap

Heinrich Böll Stiftung, 30.06.–09.09.2018

Nilbar Güres: Rohkunstbau XXIV. Mind the Gap

Nilbar Güres, Double Headed Snake: Queer Desire is Wild, 2015

Es mag zunächst seltsam erscheinen: eine internationale Ausstellung, die den Titel einer Bahnsteigdurchsage trägt. Der eindringliche Ausruf dient den Passagieren gemeinhin als Warnung, um auf die Lücke beim Ein- und Ausstieg hinzuweisen. Das Englische „to mind“ fordert zur Vorsicht, zum Sich-in-Acht-Nehmen auf; gleichzeitig deutet „the gap“ auf einen Raum hin, der ein gefährlicher Riss, ein potenzieller Bruch oder eine Verletzungsursache ist, ein ungelöster Zustand des Dazwischen.

Das Thema des XXIV. ROHKUNSTBAU: „Achtung – Mind the Gap“ knüpft an den letzten „XXIII. ROHKUNSTBAU: Die Schönheit im Anderen – The Beauty of Difference“ an, eine Ausstellung, die Differenz und Andersheit durch kreative und menschliche Diversität zelebrierte. Die diesjährige 24. Ausgabe des ROHKUNSTBAU befasst sich mit verstärkt zu beobachtenden Phänomenen im heutigen Europa: [...]

30.06.2018

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Güres

Roman Signer: 40 years of passion. Collection David Brolliet

Fondation Fernet Branca, 26.05.–30.09.2018

Roman Signer: 40 years of passion. Collection David Brolliet

Roman Signer, Fontaine, 1999. Ausstellungsansicht © Fondation Fernet-Branca 

David Brolliet’s collection is eclectic. It is the result of his encounters and his favorite pieces since 40 years. In the small spaces of the exhibition, the very dense arrangement of the works seeks to recall the atmosphere of the presentation in the collector’s apartment. The works are arranged by affinity, meet and sometimes confront each other. The concept in the big exhibition room is different: Here the larger works can deploy their best effect and visitors are able to move easier and get a wider vision of the exhibition and its various facets.

Curated by: Véronique Hillereau and Yann Rudler

Fondation Fernet Branca

26.06.2018

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Signer

Alessandro Balteo-Yazbeck: Everything Is Connected: Art and Conspiracy

Metropolitan Museum of Art, 18.09.2018–06.01.2019

Alessandro Balteo-Yazbeck: Everything Is Connected: Art and Conspiracy

Alessandro Balteo-Yazbeck & Media Farzin, R.S.V.P, 1939 (C-print version). From the series Cultural Diplomacy: An Art We Neglect, 2007-2009

For the last fifty years, artists have explored the hidden operations of power and the symbiotic suspicion between the government and its citizens that haunts Western democracies. Everything Is Connected: Art and Conspiracy will be the first major exhibition to tackle this perennially provocative topic. It will trace the simultaneous development of two kinds of art about conspiracy.

The first half of the exhibition will comprise works by artists who hew strictly to the public record, uncovering hidden webs of deceit—from the shell corporations of a New York slumlord to vast, interconnected networks encompassing politicians, businessmen, and arms dealers. In the second part, other artists will dive headlong into the fever dreams of the disaffected, creating fantastical works that nevertheless uncover uncomfortable truths in an age of information overload and weakened trust in institutions.

Featuring seventy works by thirty artists in media ranging from [...]

22.06.2018

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Balteo Yazbeck

Nilbar Güres: Verhüllt, enthüllt! Das Kopftuch

Weltmuseum Wien, 18.10.2018–26.02.2019

Nilbar Güres: Verhüllt, enthüllt! Das Kopftuch

Nilbar Güres, Soyunma/Undressing, 2006 (Videostill)

Ein mit unzähligen Bedeutungen aufgeladenes Stück Stoff erhitzt die Gemüter: das Kopftuch, mit dem sich traditionell-religiöse Musliminnen ihren Kopf, ihr Antlitz und mitunter den ganzen Körper bedecken. Doch das Gebot für Frauen, sich das Haupt zu verhüllen, ist seit Jahrhunderten Bestandteil der europäischen Kultur. Seine Geschichte reicht von den Anfängen des Christentums bis in unsere Zeit.

Für die Christen wird der Schleier zum Sinnbild der Ehrbarkeit, Schamhaftigkeit und Jungfräulichkeit. Der Apostel Paulus fordert von den Frauen, ihr Antlitz mit einem Schleier zu verhüllen, wenn sie mit Gott reden. Offenes Haar gilt als unsittlich, nur der Jungfrau Maria kommt mitunter solches zu. Das bedeckte Haupt zählt zum Vorrecht verheirateter Frauen wie zur Ordenstracht der Nonnen. Trauernde legen den Witwenschleier an. Im Spätmittelalter bestimmen in den Städten Europas Kleiderordnungen, wie sich die [...]

22.06.2018

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Güres

Adriana Czernin

kunsthaus muerz, 30.06.–16.09.2018

Adriana Czernin

Adriana Czernin beschäftigt sich mit einem aus der Architektur stammenden arabischen Ornament. Ornament und Architektur, Schmuck und Funktion stehen oft in einem Widerspruch. In Adriana Czernins Arbeit aber verliert das Ornament seine architektonische Funktionen und wird absolut gesetzt, so dass jener Widerspruch aufgehoben wird.

Im strengen Regelwerk der Geometrie sucht die Künstlerin Widersprüche: sie dekonstruiert und zerlegt die ursprünglichen Formen auf vielfältige Weise und schafft so Werke, die durch Dynamik und einer neu gefundenen Freiheit bestimmt sind.

kunsthaus muerz

22.06.2018

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Czernin

Július Koller, Roman Signer: L’envol

la maison rouge: 16.06.–28.10.2018

Július Koller, Roman Signer: L’envol

Július Koller, Po-Krik (U.F.O.), 1983

L’envol is the final exhibition at La maison rouge, which will close its doors for the last time on October 28, 2018.
Antoine de Galbert has invited Barbara Safarova, Aline Vidal and Bruno Decharme as co-curators. Together, these specialists in art brut and contemporary art have imagined an exhibition that examines mankind's dream of flying – though without any reference to those who have actually made this dream come true.
As always at La maison rouge, the curators have considered the subject matter independently of “categories” to bring together works of art brut, modern, contemporary, ethnographic and folk art. A walk through the various themes reveals a succession of some 200 works, including installations, films, documents, paintings, drawings and sculptures.

“In the beginning there was Dedalus, that inspired inventor who dreamed of escaping into the skies, taking his son Icarus with him. Harnessed to [...]

16.06.2018

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Signer, Koller