Adrien Tirtiaux: Untitled (two takes on crisis)

De Appel Arts Centre, 23.04–12.06.2016

Adrien Tirtiaux: Untitled (two takes on crisis)

The participants of the Curatorial Programme 2015–16 of de Appel arts centre propose in Untitled (two takes on crisis) two projects, You Must Make Your Death Public and Rien ne va plus? Faites vos jeux! which investigate how artists and curators reflect upon the notion of crisis. Both collect a variety of thoughts, strategies and counter-moves used in situations of a decisive nature.

Point of departure is a curatorial reflection upon institutions in crisis, starting from recent developments at de Appel arts centre. Institutions can be primarily understood as social entities, wherein a state of crisis often is an ever–recurring condition or a hidden reality. The two projects embody two distinct voices, which speak up in this matter. One is related to art works and artistic energies that fathom and face the crisis in an expanded context; the other is proposing a range of strategies out of the critical experience, resorting to therapeutic and educational [...]

30.05.2016

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Tirtiaux

Adrien Tirtiaux: Diagonal Noise

Castlefield Gallery, 27.05–17.07.2016

Adrien Tirtiaux: Diagonal Noise

Adrien Tirtiaux, Gleichgewichtskonstruktion (Das Land mit sechs Parlamenten), 2014

In collaboration with UK/Belgium–based artist Tiago Duarte, Castlefield Gallery is inviting Belgium–based artists Joke Van den Heuvel, Vijai Patchineelam, Adrien Tirtiaux and Floris Vanhoof to exhibit existing, new and site–specific work. Diagonal Noise will also include a reading area displaying publications by Posture Editions (Ghent, Belgium) and the exhibiting artists, alongside publications by artists and organisations based in and around Greater Manchester.

Diverse subjects and disciplines inform the practices of the exhibiting artists. Considering the effect technology has on the formal qualities of contemporary art, Duarte looks for recurrent patterns in the mechanics of production. Though these patterns may manifest inherent malfunctions or misappropriation of media, they form the basis for the continuation of erratic and repetitious exercises.

Like Duarte, Vanhoof investigates technology, particularly formats whose days may be [...]

25.05.2016

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Tirtiaux

Roman Signer: Magic and Power, Von fliegenden Teppichen und Drohnen

Marta Herford, 27.02.–05.06.2016

Die Ausstellung geht der Parallelität von magischem Teppich und technischem Fluggerät mit zeitgenössischen künstlerischen Mitteln nach: Objekte, Zeichnungen, Fotos, Videos und Installationen kreisen zwischen Faszination und Schrecken um ein historisches Thema von großer Aktualität.

Der fliegende Teppich gilt als Symbol der Reise um die Welt. In der persischen Mythologie besaß König Salomon solch ein magisches Knüpfwerk. Durch die Erzählungen aus „Tausendundeiner Nacht“ wurde er weltberühmt und taucht heute nicht nur in Märchen, sondern auch in zahlreichen Fantasy-Büchern und -Filmen immer wieder auf. Er vereint den uralten Menschheitstraum des Fliegens mit dem allmächtigen Blick von oben und der lautlosen Wendigkeit des Spions.

Auf unheimliche Weise spinnen Drohnen diesen Traum heute weiter fort. Als ferngesteuerte Flugroboter eröffnen sie nahezu unbegrenzte Möglichkeiten [...]

20.05.2016

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Signer

Roman Signer: Sculpture on the Move 1946–2016

Kunstmuseum Basel, 19.04.2016–18.09.2016

2002 fand in Basel die Ausstellung Painting on the Move in drei Teilen statt, nicht nur im Kunstmuseum und im Museum für Gegenwartskunst, sondern auch in der Kunsthalle. Sie machte in einem grossen Spannungsbogen die malerische Weltbefragung vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis zum Aufbruch ins neue Jahrtausend erlebbar.

Sculpture on the Move ist das kuratorische Gegenstück, das sich auf das künstlerische Medium der Skulptur vom Ende des 2. Weltkrieges bis heute konzentriert. Die grosse Sonderausstellung anlässlich der Eröffnung des erweiterten Kunstmuseums Basel will die höchst dynamische Entwicklung aufzeigen, wie die klassische Vorstellung und Form von Skulptur in Bewegung gerät, wie sie abstrakter wird, sich dem banalen Alltagsobjekt annähert, sich räumlich oder konzeptuell entgrenzt, aber auch in einer Rückbesinnung auf die figurative Tradition neu konstituiert. Mit ausgewählten Werken aus dem Kunstmuseum Basel und [...]

19.05.2016

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Signer

Roman Signer: Emscher Kunst 2016

04.06.2016–18.09. 2016

Roman Signer: Emscher Kunst 2016

Roman Signer, Analyse, 2016

Analyse

„Phosphor, Silber, Arsen, Bor…“ Über einen zur Brücke gerichteten Lautsprecher am Ufer der Emscher nahe des Recklinghäuser Stadthafens verkündet ein Sprecher fortwährend die Zusammensetzung der dortigen Emscher – eine Analyse des Abwassers und seiner Bestandteile. Ruhig und unaufgeregt, ganz so als nähme er mit seiner Stimme die Fließgeschwindigkeitnder Emscher auf, die vor Ort gelassen ihrer Funktion nachgeht. Gleichzeitig wird von der anderen Seite der Brücke westwärts durch einen Schlauch Wasser in die Emscher gespritzt, das aus dem benachbarten Hafenbecken des Rhein-Herne-Kanals gepumpt wird: Auf die Diagnose folgt die Therapie für die Emscher; der an dieser Stelle noch abwasserführende Fluss wird mit sauberem Wasser behandelt und seine Symptome dadurch langsam gelindert. Mit Analyse bringt der Schweizer Künstler Roman Signer den geschundenen Fluss Emscher, der an [...]

19.05.2016

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Signer

Nilbar Güres: Freundschaftsspiel Istanbul : Freiburg

Museum für Neue Kunst, 09.07.–09.10.2016

Nilbar Güres: Freundschaftsspiel Istanbul : Freiburg

Nilbar Güres, Den Ball treffen, 2011

Das Museum für Neue Kunst setzt seine Ausstellungsreihe Freundschaftsspiel fort, bei der die museumseigene Sammlung mit einer anderen Sammlung in Dialog gesetzt wird. In Zusammenarbeit mit zwei unabhängigen, privaten Sammlungen aus Istanbul entfaltet sich die Ausstellung in drei Aufzügen: einer gemeinsamen Ausstellung mit Werken der Sammlung Ayse Umur, einem Videoprogramm der Sammlung Agah Ugur im Schau_Raum und als Schlusspunkt eine Reihe von Buchvorstellungen extra für die Ausstellung entstandener Künstlerbücher.

Die Ausstellung ist das Ergebnis einer Korrespondenz zwischen Sammlungen, die zwar in unterschiedlichen geo-politischen Kontexten entstanden sind, aber dennoch verwandte künstlerische Haltungen teilen. Freundschaftsspiel Istanbul : Freiburg untersucht eine Reihe von historisch und politisch aufgeladenen Kontexten wie Gender-Fragen, Sprache, Identität und Humor. Innerhalb dieser Themenfelder kann die [...]

17.05.2016

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Güres