Mladen Stilinović: Mouvement III - The City Performed. Le Mouvement - Performing the City

Kunsthaus CentrePasquArt, 31.08–02.11.2014

Mladen Stilinović: Mouvement III - The City Performed. Le Mouvement - Performing the City

Mladen Stilinovic, Bag–people, 2001

Die Ausstellung The City Performed im Kunsthaus CentrePasquArt untersucht die Beziehung zwischen öffentlichem Raum und Performance im weiteren Kontext – sowohl historisch-geografisch als auch politisch. Bewusst wurden Künstler und Künstlerinnen integriert, die unter verschiedenartigen Bedingungen Performances auf der Strasse verwirklicht haben – teilweise auf die Gefahr hin, verhaftet und eingesperrt zu werden. Die Gruppenausstellung bietet eine eingehendere Untersuchung des Kontexts von Performance. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Begriff und das Verständnis von öffentlichem Raum für jede einzelne der ausgestellten Arbeiten andere sind. Die Komplexität des Systems von Diskurs, Gesellschaft, Stadt und  öffentlichem Raum kann nur durch Differenzen erörtert werden. 
Es ist jedoch nicht immer der Wunsch, in einem politischen Kontext zu wirken, der KünstlerInnen auf die Strasse treibt [...]

27.08.2014

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Stilinovic

Roman Signer: Roman Signer im Appenzell. Kunst-Tage im Hof Weissbad

Kunsthaus Baselland, 29.08.–28.09.2014

Roman Signer: Roman Signer im Appenzell. Kunst-Tage im Hof Weissbad

Roman Signer, Tisch mit Raketen, 2013 (Foto: Michael Bodenmann)

Roman Signers Schaffen nahm Anfang der 1970er Jahre im Weissbad – genauer im Glandenstein – seinen Ausgang. Für den 1938 geborenen Künstler war der Glandenstein während Jahrzehnten ein permanentes Naturatelier. Die Kunst-Tage im Hof Weissbad stellen diesen Ort, der bei den Einheimischen auch als «End vo de Wölt» bekannt ist, in den Mittelpunkt von Aktionen, einer Ausstellung und einem umfangreichen Programm aus Gesprächen, Führungen und einer Kunst-Wanderung.

Im ehemaligen Schützenhaus im Glandenstein zeigt Roman Signer eine Auswahl von Videoprojektionen. Sie dokumentieren Aktionen, die Signer im Laufe der Jahrzehnte im Glandenstein durchgeführt hat.

Am Freitag, 29. August 2014, wird Roman Signer zwei Ereignisse – eine Aktion im Glandenstein, die andere Aktion im Hotelgarten – geschehen lassen. Dabei wird auch die neue, permanente Skulptur im Hof Weissbad enthüllt; ein Ort, der bereits [...]

27.08.2014

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Signer

Nilbar Güres: How to (…) things that don’t exist

31st Bienal de São Paulo, 06.09.–07.12.2014

Nilbar Güres: How to (…) things that don’t exist

Nilbar Güres, Headstand, 2014

The title of the 31st Bienal de São Paulo, How to (…) things that don’t exist, is a poetic invocation of art’s capacities, of its ability to reflect and act upon on life, power and belief. The sentence, neither a question nor a proposition, entangles, through art, the mystical and spiritual side of life with political and social ideals – all this in a constantly changing world. It intends to communicate optimism about the possibilities of art today – an optimism that echoes that of the Bienal and the projects within it. The range of possibilities for action and intervention is open – an openness that is the reason for the first of the two verbs in the title to constantly change, anticipating the actions that might make present these things that don’t exist. We started by talking about them, later to move onto living with them. This was followed by using, struggling against and learning from those same things, in a list that has no [...]

21.08.2014

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Güres

Adriana Czernin, Nilbar Güres: Desiring the Real. Austria Contemporary

National Centre for Contemporary Arts Moscow, 19.07.–28.09.2014

Die Ausstellung „Desiring the Real“ zeigt Werke jener österreichischen Künstlerinnen und Künstler, die sich mit unterschiedlichen Modellen der Wirklichkeit beschäftigen und die Bedeutsamkeit von Realität ins Zentrum ihrer Arbeit stellen. Es geht um subjektiv erlebte Realität, inszenierte Realität, um das Weiterdenken von Realität in alternativen Lösungen und Räumen sowie um ihre Gegenüberstellung mit der eigenen Konzeption von „Wirklichkeit“.
Die Sehnsucht, das Begehren als schöpferische Kraft ist die Triebfeder und die Wirklichkeit ist das Material, aus dem die Kunst entsteht. Die Sehnsucht nach der Realität ist eine künstlerische Suche, die mit Bildern, Worten, Installationen und Filmen unsere Existenz zu ergründen versucht. So wird das Fremde in unserer subjektiven Traumwelt zur Heimat.
Die Werke der international bekannten sowie jungen, aufsteigenden österreichischen [...]

19.08.2014

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Czernin, Güres

Werner Feiersinger: WagramFenster

Am Hausberg, Königsbrunn am Wagram, 23.08.2014, 15 Uhr

Werner Feiersinger: WagramFenster

Martin und Werner Feiersinger, WagramFenster, 2014

Ein überdachter Platz für Schulaufführungen. Ein guter Klangkörper für Auftritte der Musikkapelle und des Kammerchors. Ein eleganter Rahmen für die Prämierung der besten Weine. Ein Ort, an dem sich die Bewohner_innen und die Nachbar_innen zu feierlichen Anlässen treffen können. Ein markantes Zeichen, das das kulturelle Interesse der Gemeinde nach Außen trägt. So zahlreich und vielfältig die Wünsche der Weinbaugemeinde Königsbrunn am Wagram an eine "Bühne" waren, so einfach und präzise ist die von Martin und Werner Feiersinger entwickelte und umgesetzte Skulptur.

Die Kombination aus Architekt und Künstler entspricht dem Aufgabenspektrum sowie der Formensprache des entstandenen WagramFensters, das Skulptur und Freiluftbühne in einem ist.
Als Loggia öffnet sich das Objekt in die Ferne. Geschlossen als Bühne fokussiert es auf die Zuschauer_innen und bietet dadurch ein [...]

18.08.2014

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Feiersinger