Roman Ondák: Projections. Vers d'autres monde

Musée de l'abbaye Sainte-Croix, 30.03–30.06.2013

Roman Ondák: Projections. Vers d'autres monde

Roman Ondák, Somewhere Else, 2002

Avec les oeuvres de Boris Achour, Pierre Ardouvin, Berdaguer & Pejus, Attila Csörgö, Philippe Decrauzat, Blaise Drummond, Edith Dekyndt, Richard Fauguet, Fischli and Weiss, Zilvinas Kempinas, Vincent Mauger, Mrzyk & Moriceau, Roman Ondak, Nam June Paik, Drago Persic, Bojan Sarcevic, Alexandre Singh, Song Dong.
L'exposition Projections : vers d'autres mondes envisage l'art, dilettante ou résistant, de capter le cours du monde pour le détourner vers d'autres réalités, alternatives et/ou symptomatiques de leurs temps.
Placée sous le signe polysémique de la projection, cette exposition invite à découvrir quelques uns des mondes possibles échafaudés par des artistes mués en inventeurs, en découvreurs de nouvelles réalités, selon un triple postulat:

1°) L'art au 21ème siècle s'est défait de sa pesanteur pour devenir [...]

30.03.2013

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Ondak

Roman Signer: La Fabrique des Possibles

FRAC, 23.03.–26.05.2013

Mit Arbeiten von: Bas Jan Ader, Richard Baquié, Katinka Bock, Marius Boezem, Bernard Borgeaud, Fouad Bouchoucha, Rémi Bragard, Stanley Brouwn, Marcelle Cahn, Guy de Cointet, Gino de Dominicis, Anthony Duchêne, Marc Étienne, Buckminster Fuller, Dan Graham, Yves Klein, Nicolas Floch, Bertrand Lamarche, Antti Lovag, NG, Panaramenko, Yannick Papailhau, Evariste Richer, Guy Rottier, Bettina Samson, Roman Signer, Kees Visser

FRAC

23.03.2013

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Signer

Giuseppe Gabellone: The Camera's Blind Spot

MAN_Museo d'Arte Provincia di Nuoro, 23.03.–26.05.2013

MAN Museo d'Arte Provincia di Nuoro

22.03.2013

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Gabellone

Roman Signer: Nur Skulptur!

Kunsthalle Mannheim, 16.03.2013–17.11.2013

Museum als Labor. Kurz vor der größten Zäsur ihrer Ge­schich­te wird die Kunsthalle Mannheim zum Experimentierfeld. Das künstlerische Experiment gilt neuen Konzepten für unsere Sammlung moderner und zeitgenössischer Skulptur. Untersucht wird die Dreiecksbeziehung von Werk, Raum und Betrachter. Ort des Feld­versuchs ist das Kunsthallengebäude der 1980er Jahre am Friedrichsplatz, das 2014 einem Neubau weichen wird. Ein erstes und letztes Mal wird der Mitzlaff-Bau zur Schaubühne eben jener Kunstgattung, für die er ursprünglich geplant war: Für Nur Skulptur!

Die Inhalts- und Wirkstoffe für den Feldversuch liefe­rt die bedeutende Mannheimer Skulpturensammlung mit ihren 840 Werken: teils tonnenschwer, teils federleicht, raumgreifend groß und wenige Zentimeter klein. Darunter sind Schlüsselwerke der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts ebenso wie vergessene, nie präsentierte und völlig [...]

14.03.2013

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Signer

Giuseppe Gabellone

GAMeC, 08.03.–05.05.13

Giuseppe Gabellone

Ausstellungsansicht, GAMeC, 2013, Foto: Roberto Marossi

GAMeC – Galleria d’Arte Moderna e Contemporanea in Bergamo is presenting the first solo show at an Italian public institution of the work of Giuseppe Gabellone (b. Brindisi, 1973; lives and works in Paris).
The show, curated by Alessandro Rabottini, marks the debut of a series of works created for the occasion and it marks Gabellone’s return to exhibiting in Italy after several years’ absence.
Since the second half of the Nineties, Gabellone’s work has attracted the attention of the international public and critics because of his original approach to the languages of photography and sculpture, and its formal and conceptual rigour. As a result, at a very young age the artist was asked to participate in the Venice Biennale (in 1997 and 2003) as well as Documenta in Kassel (2002).
In his work, Gabellone explores the relationship between sculpture and photography, between two-dimensionality and three-dimensionality, between the image and its [...]

08.03.2013

Kategorie: Ausstellungen

Tags: Gabellone

Mladen Stilinović: Zero Point of Meaning. Non-functional, Non-representational, Elementary, Experimental and Conceptual Photography in Croatia

Camera Austria, 09.03.–26.05.2013

Die Ausstellung „Zero Point of Meaning“ untersucht den Einsatz von Fotografie als Experimentier- und Recherchemedium. KünstlerInnen, die im Lauf ihrer Entwicklung irgendwann einmal zur Kamera griffen (oder andere beauftragten, etwas Bestimmtes zu fotografieren, oder einfach anderer Leute Fotos appropriierten) waren nicht an den technischen Möglichkeiten des Mediums oder an der Qualität der Aufnahmen interessiert; sie betrachteten die Fotografie vielmehr als eine Art Koordinatensystem, als Echoraum eines Ereignisses oder abwesenden Kunstwerks, als Kanal zur Vermittlung der Konzeption oder Realisierung einer künstlerischen Vorstellung. In all diesen Zugängen bilden sich auch wesentliche Veränderungen in der Auffassung der Fotografie als Kunst ab, wie sie unter dem Einfluss des politischen und sozialen Wandels seit den 1960er Jahren stattfanden.

KünstlerInnen:
Boris Cvjetanović, Petar Dabac, Sandro Đukić, Igor [...]

08.03.2013

Kategorie: Ausstellungen