betweenies: Nancy Holt

12.11.1996

In der Wüste von Utah stehen vier riesige Betonröhren, jedes Element 22 Tonnen schwer, 6 Meter Lang und von 3 Metern Durchmesser, mit kleinen Bohrungen durchsetzt, welche Lichtspiele in den Formationen von Sternenbildern entstehen lassen. Nancy Holts (geboren 1938) Sun Tunnels aus der Mitte der 70er Jahre ist eines der berühmtesten Werke der Land Art. Die Faszinierende Entstehung dieser Arbeit ist festgehalten in einem 26-minütigen Video. Aus ihren Land Art – Erfahrungen entwickelte Holt anschließend ihre „public art“. Holt ist eine der wichtigsten Künstlerinnen dieser Kunst, die vergleichbar ist mit Kunst im öffentlichen Raum. Holt entwirft ihre „public artworks“ allerdings in weitaus größeren Dimensionen, so z.B. den Dark Star Park in Rosslyn, Virginia, dessen Entstehung und Leben inmitten einer belebten Kreuzung Holt in einem 33-minütigen Video dokumentiert.

Landschaft ist nicht nur in Holts Skulpturen und Public Art ein zentrales Thema.
Seit den frühen 70ern arbeitet sie mit Film und Video als Dokumentations-, aber auch als eigenständiges Medium. Swamp (1971, 6 min.) entstand in Zusammenarbeit mit ihrem verstorbenen Ehemann Robert Smithson, der den Weg durch das hohe Gras in einer sumpfähnlichen Gegen in New Jersey dirigiert, während Holt die Kamera hält. Pine Barrens (1975, 32 min.) ist ein medienreflektierender Film, der über Kamera-Manipulationen und Soundtrack im Film Skurrilität einer kleinen Gegend in New Jersey entstehen läßt.

Nancy Holts Videos sind die Fortsetzung der Projektreihe betweenies, die in unregelmäßigen Abständen, als kurzzeitige Ereignisse zwischen Ausstellungen im Raum Aktueller Kunst stattfindet.